Aktuelles

März 2013 | Danke Julia

Geschrieben von: Administrator

hart.png - 21.01 Kb
Dr. Julia Hartmann war seit April 2009 neurologisch für die Praxen Dr. Gnahn und Dr. Klein tätig.
Leider verlässt sie uns nun und wird ab 1.4.2013 Aufgaben im Bereich "Gerontoneurologie", Palliativmedizin und Betreuung von Demenzpatienten für das Isar-Amper-Klinikum München-Ost wahrnehmen.
Menschlich und fachlich war Frau Dr. Hartmann ein großer Gewinn für unsere Praxen - das ganze Team wird sie sehr vermissen. Wir danken Fr. Dr. Hartmann für ihr Engagement und wünschen ihr viel Freude und Erfolg im neuen Aufgabenbereich.
Die von Dr. Hartmann betreuten Patientinnen und Patienten werden nahtlos durch die jeweilige Stammpraxis (Dr. Gnahn oder Dr. Klein) weiter betreut.
 

Januar 2013 | Website gehackt

Geschrieben von: Administrator

Überraschung für alle Besucher unserer Website. Ab Mitte Januar wurden die Besucher unserer Website nach 10-20 s an einen dubiosen Anbieter verschiedener Produkte weitergeleitet. Untersuchungen ergaben dann, dass ein Hacker, der sich HEMI7 nannte, unseren Webauftritt gehackt hatte und diese unerwünschte Weiterleitung installiert hatte.
Diese Aktion ist weder mit der oft zitierten "Hackerehre" vereinbar noch ist eine Empfehlung für den Anbieter, auf den weitergeleitet wurde. Für unsere Patienten bedeutete dies aber Unannehmlichkeiten und für uns bedeutete es unnötige und unerwünschte Arbeit, die Website wieder so herzurichten wie sie beabsichtigt ist und benutzbar sein sollte.

Danke HEMI7 und lass in Zukunft die Finger von unserem Webauftritt.

 

08.08.2012 | Gesundheitsregion Bayern

Geschrieben von: Administrator

gesreg.png - 18.94 KbVor mehr als 10 Jahren wurde von Ärzten im Landkreis Ebersberg in Zusammenarbeit mit Kliniken der Technischen Universität München das Projekt INVADE (Interventionsprojekt zerebrovaskuläre Erkrankungen und Demenz im Landkreis Ebersberg) gegründet. Ziel war und ist es, die Erkrankungshäufigkeit von Schlaganfall und Demenz sowie die sich daraus ergebenden Fälle von Pflege- und Hilfsbedürftigkeit zu reduzieren.

Eine wissenschaftliche Auswertung nach 8 Jahren Laufzeit zeigte, dass die Pflegebedürftigkeit im Landkreis Ebersberg um fast 10 % geringer war als in vergleichbaren anderen Landkreisen .

In Anerkennung der INVADE-Arbeit überreicht Staatssekretärin Melanie Huml am 08. August 2012 im Rahmen einer Feierstunde das Qualitätssiegel „Gesundheitsregion Bayern“. Ein Siegel, das auch unsere Praxis nun auszeichnet.
   

26.4.2012 | Neuroprävention Nachuntersuchung startet

Geschrieben von: Administrator

NPVWiedervorstellung/ Nachuntersuchung möglichst aller bereits in die Studie NPV1 (2010/2011) eingeschlossenen Patienten (insg.1021) der Neuropräventionsstudie in den jeweiligen Zentren.

Systematische Prävention bei Hochrisiko-Patienten für Schlaganfall und vaskulär (mit-)bedingter Demenz: Identifizierung und Behandlung von stummen Hirninfarkten bzw. zerebraler Mikroangiopathie. Systematische Verlaufserhebung (2-Jahres-Follow-up) von klinischen Symptomen einer zerebralen Mikroangiopathie sowie von Surrogatparametern einer Nephropathie.

Primärer Endpunkt: Nachweis von stummen Hirninfarkten.
Sekundärer Endpunkt: Erfassung der klinischen Symptome einer zerebralen Mikroangiopathie

 

Oktober 2010 | Wir gratulieren

Geschrieben von: Dr. W. Klein

hartFrau Dr. Julia Hartmann hat ihre Facharztprüfung Neurologie erfolgreich absolviert. Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg und Spass bei der weiteren Berufstätigkeit.
Dr. Hartmann wird unsere Kooperationsgemeinschaft als "Sicherstellungsassistentin" in teilzitiger Tätigkeit weiter verstärken.
Daneben bemüht sich Fr. Dr. Hartmann um die spezialisierte Palliativmedizin und nimmt Aufgaben im Zusammenhang mit INVADE-NEUROPRÄVENTION wahr.
   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

FUVIFEB09
© 2009 Medizinische Kooperationsgemeinschaft Katharinenhof

NeuroPsychE

Nervenheilkunde in Ebersberg